Text der Hanuman Chalisa

Shree Guru charana saroja raja nija manu mukuru sudhari Baranaun Raghubara bimala jasu jo daayaku phala chaari
Nachdem der Spiegel meines Geistes durch den Blütenstaub der heiligen Füße meines Meisters gereinigt wurde, erkenne ich die reine, fleckenlose Herrlichkeit von Shri Raghu- vara, der uns die vier Früchte des Lebens schenkt (Dharma, Artha, Kama und Moksha).

Budhi heena tanu jaanike sumiraun pawana kumaara Bala budhi vidyaa dehu mohin harahu kalesa bikaara
Der Unzulänglichkeit meiner Intelligenz voll bewusst, konzentriere ich meine Aufmerksamkeit auf Pavan Kumar (Sohn des Windgottes) und erbitte Stärke, Intelligenz und wahres Verständnis, um mich von allen Makeln, die Schmerz verursachen, zu befreien.

Seeyavara Raama Chandra Pada Jai Sharanam!
Grüße zu dem hingebenden Rama und Sitas Ehemann!

  1. Jaya Hanumaan gyaana guna saagara Jaya Kapeesha tihun loka ujaagar
    Ruhm und Ehre sei Dir, Hanuman, Ozean voller Weisheit und Tugend! Gegrüßet sei- est Du Kapisha, König der Affen, Du erleuchtest alle drei Welten!
  2. Raama doota atulita bala dhaamaa Anjani putra Pawanasuta naamaa
    Du bist Ramas Botschafter, Du Quelle unvergleichlicher Stärke, Sohn von Anjani, auch Sohn des Windes genannt.
  3. Mahaabeera bikrama bajarangee Kumati niwaara sumati ke sangee
    Du bist voller Tapferkeit, Heldenmut und Weisheit. Du vertreibst unsere dunken Gedanken.
  4. Kanchana barana biraaja subesaa Kaanana kundala kunchita kesaa
    Dein goldfarbener, gelockter Körper ist mit einem hübschen Gewand und Ohrringen geschmückt.
  5. Haata bajra aura dwajaa biraajai Kaandhe moonja janeu saajai
    Du trägst in Deinen Händen einen Donnerkeil und ein Siegesbanner. Über Deiner Schulter trägst Du die heilige Schnur aus Munja-Gras.
  6. Shankara suwana Kesaree nandana Teja prataapa mahaa jaga bandana
    Als Inkarnation Shivas bist Du Kesaris Sohn. Deine Herrlichkeit wird im ganzen Universum gepriesen.
  7. Bidyaawaana gunee ati chaatura Raama kaaja karibe ko aatura
    Du bist voller Weisheit und Tugend und sehr geschickt, immer begierig Rama zu Diensten zu sein.
  8. Prabhu charitra sunibe ko rasiyaa Raama Lakhana Seetaa mana basiyaa
    Du liebst es, den nektargleichen Geschichten über die Taten Deines Herrn zu lauschen. Rama, Sita und Lakshman wohnen immer in Deinem Herzen.
  9. Sookshma roopa dhari Siyahin dikhaawaa Bikata roopa dhari Lankaa jaraawaa
    Eine winzige Gestalt annehmend bist Du Sita erschienen und als Ehrfurcht ein- flößende Form hast du Lanka in Schutt und Asche versetzt!
  10. Bheema roopa dhari asura sanghaare Raamachandra ke kaaja sanvaare
    Um Ramas Mission zu erfüllen, nahmst Du diese schreckliche Form an und vernich- tetest die Dämonen.
  11. Laaya sajeevana Lakhana jiyaaye Shree Raghubeera harashi ura laaye
    Du hast das magische Heilkraut zu Lakshman gebracht, so dass er wieder lebendig wurde.
  12. Raghupati keenhee bahuta baraaee Tuma mama priya Bharatahi sama bhaaee
    In seiner übergroßen Freude umarmte Dich Rama herzlich und lobte Dich sehr mit den Worten: “Du bist mir so lieb wie mein eigener Bruder!”
  13. Sahasa badana tumharo jasa gaawai Asa kahi Shreepati kanta lagaawai
    Mögen tausende von Mündern Deinen Ruhm preisen, dass der Herr selbst Dich umarmt hat!
  14. Sanakaadika Brahmaadi muneesaa Naarada Saarada sahita Aheesaa
    Die großen Heiligen, Brahma selbst und andere Götter, die Weisen, Narada, Saras- wati und der König der Schlangen…
  15. Yama Kubera digapaala jahaante Kabi kobida kahi sake kahaante
    …selbst Yama (Gott des Todes), Kubera (Gott der Reichtümer) und die Herren der acht Himmelsrichtungen, sowie Dichter und Gelehrte vermögen Deine Herrlichkeit nicht auszudrücken!
  16. Tuma upakaara Sugreevahin keenhaa Raama milaaya raaja pada deenhaa
    Du hast Sugriva (König eines Affengeschlechts) wieder zu seinem rechtmäßigen Thron verholfen, indem Du ihn mit Rama vereint hast.
  17. Tumharo mantra Bibheeshana maanaa Lankeshwara bhaye saba jaga jaanaa
    Alle Welt weiß, dass Vibishana Herr über Lanka wurde, indem er Deinen Rat befolgte!
  18. Yuga sahasra yojana para bhaanu Leelyo taahi madhura phala jaanu
    Du dachtest, die Sonne sei eine süße Frucht, bist Du ihr entgegen geflogen, obwohl sie tausend Generationen von uns entfernt ist!
  19. Prabhu mudrikaa meli mukha maaheen Jaladhi laanghi gaye acharaja naaheen
    Dadurch, dass du den Ring des Herrn in Deinem Mund getragen hast, ist es kaum verwunderlich, dass Du mit einem Sprung das Meer überqueren konntest.
  20. Durgama kaaja jagata ke jete Sugama anugraha tumhare tete
    Alle Schwierigkeiten in dieser Welt werden einfach mit Deiner göttlichen Hilfe!
  21. Raama duaare tuma rakhawaare Hota na aagyaa binu paisaare
    Du bist der Wächter an Ramas Tür, niemand findet Einlass ohne Deine Erlaubnis
  22. Saba sukha lahai tumhaaree sharanaa Tuma rakshaka kaahu ko daranaa
    Diejenigen, die sich Dir ganz hingeben und Deinen Schutz erfahren, leben in Freude und Glück, sie kennen keine Angst.
  23. Aapana teja samhaaro aapai Teenon loka haanka ten kaanpai
    Nur Du selbst kannst Deinem eigenen Glanz standhalten! Alle drei Welten erzittern vor Deinem Gebrüll!
  24. Bhoota pisaacha nikata nahin aawai Mahaabeera jaba naama sunaawai
    Geister und Dämonen können nicht näher kommen, wenn dein Name gerufen wird, oh großer Held, Mahavira!
  25. Naasai roga hare saba peeraa Japata nirantara Hanumata beeraa
    Alle Krankheiten und Schmerzen verschwinden bei der fortwährenden Wiederhol- ung Deines Namens, oh mächtiger Hanuman!
  26. Sankata ten Hanumaana churaawai Mana krama bachana dhyaana jo laawai
    Jene, die Dich in Gedanken, Wort, Tat und Meditation immer erinnern, werden von allen Schwierigkeiten befreit sein!
  27. Saba para Raama tapaswee raajaa Tina ke kaaja sakala tuma saajaa
    Rama ist der König der Askese über allem und du hilfst Ihm bei all seinen Aufgaben!
  28. Aura manorata jo koee laawai Soee amita jeewana phala paawai
    Jedes Dir dargebrachte tiefe Verlangen erhält die nektargleiche Frucht erfüllten Lebens!
  29. Chaaron juga parataapa tumhaaraa Hai parasidha jagata ujiyaaraa
    Deine Herrlichkeit erfüllt vier Zeitalter mit Ruhm und Dein Glanz erhellt das ganze Universum!
  30. Saadhu santa ke tuma rakhawaare Asura nikandana Raama dulaare
    Du bist der Wächter über Weise und Heilige, der Vernichter der Dämonen und Ramas Liebling!
  31. Ashta siddhi nau nidhi ke daataa Asa bara deena Jaanakee Maataa
    Durch ein Geschenk der Göttlichen Mutter kannst Du die acht Siddhi-Kräfte verlei- hen und die neun Schätze (Reichtum, Komfort, Macht, Ansehen, gute Beziehung u.a.).
  32. Raama rasaayana toomhare paasaa Sadaa raho Raghupati ke daasaa
    Durch Deine tiefste Hingabe zu Rama ist Dein ganzes Wesen von seinem göttlichen Nektar erfüllt und Du bist auf immer sein ihm ergebenster Diener!
  33. Tumhare bhajana Raama ko paawai Janama janama ke dukha bisaraawai
    Durch das Singen Deiner Hymnen können wir Rama erlangen und die Schmerzen zahlloser Wiedergeburten hinter uns lassen!
  34. Anta kaala Raghubara pura jaaee Jahaan janama Hari bhakta kahaaee
    Wenn wir sterben, betreten wir Ramas Wohnsitz oder werden zukünftig als Diener Gottes wiedergeboren.
  35. Aura devataa chitta na dharaaee Hanumata se-ee sarva sukha karaee
    Es ist nicht notwendig andere Götter zu verehren. Alleine Hanuman bringt uns vollkommenes Glück.
  36. Sankata katai mite saba peeraa Jo sumire Hanumata bala beeraa
    Alle Schwierigkeiten und alles Leid verschwinden durch die fortwährende Verge- genwärtigung des starken und mutigen Hanumans.
  37. Jai jai jai Hanumaana Gosaaee Kripaa karahu gurudeva kee naaee
    Sieg und Ehre sei Dir, mächtiger Hanuman! Bitte segne uns als unser göttlicher Lehrmeister!
  38. Jo sata baara paata kara koee Chootahi bandi mahaa sukha hoee
    Jeder, der diese Verse hundertmal rezitiert, wird von seinen Fesseln befreit und erfährt höchstes Glück!
  39. Jo yaha parai Hanumaana chaleesaa Hoya siddhi saakhee Gaureesaa
    Jeder, der diese Hanuman Chalisa liest, wird Erfolg haben, so wahr Gauris Gemahl (Shiva) mein Zeuge ist.
  40. Tulasee Daasa sadaa Hari cheraa Keejai naata hridaya mahan deraa
    Tulsidas, der stetige Diener des Herrn, betet: “Mein Herr und Beschützer, mache mein Herz zu Deiner Wohnstätte!”

Pawanatanaya sankata harana mangala moorati roopa
Raama Lakhana Seetaa sahita hridaya basahu sura bhoopa
Sohn des Windes, Verbanner allen Leides und Verkörperung von Glück und Segen! Bitte wohne gemeinsam mit dem göttlichen Rama, Sita und Lakshman in meinem Herzen, oh König der Götter!

Seeyavara Raama Chandra Pada Jai Sharanam!
Grüsse zu dem hingebenden Rama und Sitas Ehemann!